VXL Vtona Zero Clients mit PCoIP®

Vtona Zero ClientsDie speziell für VMware-Umgebungen konzipierten Geräte bieten komplette Desktop-Funktionalität, selbst bei grafikintensiven 3D CAD/CAM Anwendungen. Dank des integrierten Teradici PCoIP® Terra2 Prozessors, der neusten Generation, gewährleisten die Zero Clients hervorragende Multimedia-Funktionen und hohe Leistung.
.
Die Vtona Serie ist für Horizon View™ konzipiert und von VMware® Zertifiziert. Als reine Zero Clients haben die Geräte kein eigenes Betriebssystem und lassen sich sehr einfach konfigurieren und über die Teradici PCoIP Management Konsole verwalten. Viren oder Trojaner können daher nicht in das System einzudringen.
.
Es  lassen sich bei der V200 zwei Displays und bei der V240 vier Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln betreiben. Mit einem Dual-Link-Kabel ist eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln möglich. Die Vtona Serie ist energieeffizient, lüfterlos und benötigt wenig Platz.  Die Zero Clients bieten volle USB- und Audio-Peripherieunterstützung.
.
Der Vtona V200-PE mit Power over Ethernet (PoE) wird direkt über das Ethernet-Kabel mit Strom versorgt. Die Unabhängigkeit von einer Steckdose vereinfacht die Installation und Inbetriebnahme.
.
Über den Distributor Sphinx Computer Vertriebs-GmbH werden die Geräte in Deutschland, Österreich und Schweiz inkl. 3 Jahre Collect & Return Service angeboten.  Händleranfragen sind erwünscht!
.
Datenblatter:

Installieren von Updates über USB im Gio6 Linux

Installieren von Updates und Patches über USB im Gio6 Linux. 1. Anmelden als Admin Gio6 startet mit dem Benutzer ‚User‘, der in der Werkseinstellung wenig Rechte besitzt, Um Einstellungen zu ändern oder Verbindungen anzulegen, müssen Sie sich als Administrator anmelden. Drücken Sie -> Start -> Logout bzw. im Kiosk-Modus das Power-Icon -> Logout, um sich abzumelden. Melden Sie sich...

Kurzanleitung zu Gio6 Linux mit dt. Oberfläche

Hinweis bei Verwendung mit Remote Management bzw. als Zero Client: Bei Verwendung mit Fusion UDM (Universal Device Manager), müssen am Thin Client selber keine Einstellungen vorgenommen werden. Die Thin Clients melden sich automatisch im UDM an. Alternativ besteht die Möglichkeit einer Zero Client-Konfiguration, wobei der Client die Einstellung über eine zentrale Konfigurationsdatei erhält. Zum...

IQ-L-FRONT

Der Thin-Client-Hersteller VXL Instruments (www.vxl.net) präsentiert mit dem neuen Modell VXL Itona IQ-L ein besonders kostengünstiges Einstiegs-Gerät. Trotz des Einstiegspreises von unter 170 Euro müssen Anwender beim IQ-L nicht auf Performance und Multimedia-Fähigkeiten verzichten: Der Thin Client ist preiswerter und leistungsstärker als die bisherige VXL K-Serie und bietet gleichzeitig einen neuen, kompakten Formfaktor. Das Gerät ist in drei Varianten mit den Betriebssystemen Gio6 Linux, Windows Embedded 8 Standard (WE8S) sowie Windows 10 IoT Enterprise verfügbar.


System-on-a-Chip-Architektur

Das Herzstück der neuen Thin-Client-Hardware bildet ein Intel Bay Trail Dual-Core-Prozessor mit integrierter HD-Grafik (System-on-a-Chip) und 1,58 GHz (bis zu 2,25 GHz per Turbo Boost). Für den Anschluss von Tastatur, Maus und sonstigem Zubehör stellt die IQ-L-Serie unter anderem drei USB-Ports (darunter 1 x USB 3.0) zur Verfügung. Zwei Bildschirme mit Auflösungen von bis zu 1.920 x 1.200 können über HDMI oder VGA betrieben werden. Speicherseitig sind die Geräte je nach Variante mit bis zu vier Gigabyte RAM (DDR3) und 32 Gigabyte Flash (eMMC) ausgestattet. Per Gigabit-LAN lassen sich die Thin Clients ins Netzwerk einbinden. WLAN und Bluetooth sind optional erhältlich.

 

Lüfterloses, kompaktes Design

Beim Itona IQ-L setzt VXL Instruments erstmals bei einem vollwertigen Desktop-Thin-Client auf einen neuen, kleinen Formfaktor. Durch die kompakten Abmessungen von lediglich 135 x 83 x 40 mm und das geringe Gewicht von 450 Gramm kann der VXL Itona IQ-L überall platzsparend eingesetzt werden. Eine VESA-Halterung zur Befestigung an der Rückseite eines Monitors wird kostenfrei mitgeliefert. Die Stromversorgung des energiesparenden, lüfterlosen Gerätes erfolgt über ein externes Netzteil, was die Wartung erleichtert und zusätzliche Flexibilität sichert.

 

Zentrale Administration

Für die zentrale Verwaltung der Thin Clients steht kostenlos der Gerätemanager VXL Fusion UDM (Universal Device Manager) Professional zur Verfügung. Das Tool bietet zahlreiche Administrations-Funktionen wie Echtzeit-Diagnose, Monitoring, Fehlerbehebung, Remote-Updates sowie eine schnelle Konfiguration der Clients.

„VXL hat bereits sein Angebot im High-End-Bereich durch Quad-Core-Geräte ausgebaut und rundet das Portfolio jetzt mit einem Dual-Core-Thin-Client für das Entry-Level-Segment nach unten ab, der trotz guter Performance als echter Preisbrecher positioniert ist“, erklärt Gerd Büttgen, Regional Manager für Zentral- und Osteuropa bei VXL Instruments. „Durch eine neue Firmware haben Kunden die Möglichkeit, ihre Geräte wahlweise als regulären Thin Client oder aber als Zero Client zu betreiben. Das bedeutet zusätzliche Flexibilität und hohen Investitionsschutz, gerade durch die Möglichkeit, sich zu einem späteren Zeitpunkt auch jederzeit wieder umzuentscheiden.“

 

Preis und Verfügbarkeit:
Der VXL Itona IQ-L ist ab sofort in Varianten mit den Betriebssystemen Gio6 Linux, Windows Embedded 8 Standard (WE8S) sowie Windows 10 IoT Enterprise über Sphinx Computer (www.sphinxcomputer.de) erhältlich. Die Endkunden-Listenpreise starten je nach Version ab 170,00 Euro. Alle Preisangaben verstehen sich als Einzelpreise zzgl. MwSt. und ab Lager. Die exakten Preise sind abhängig vom Dollarkurs. Händleranfragen erwünscht (E-Mail: thinclient@sphinxcomputer.de)

 

VXL Instruments bietet auf die Thin Clients standardmäßig eine Garantie von drei Jahren und verfügt über ein weltweites Vertriebs- und Support-Netzwerk mit drei Service-Zentren in Europa, den USA und Indien. Bei Sphinx Computer enthalten die Geräte bereits den optionalen 3 Jahre Collect & Return Service.

VXL’s new IQ-L series desktop thin client – low cost, high specification

Manchester, UK – Worldwide thin client supplier, VXL, launches its latest IQ-L desktop cloud-clients with an impressive 1.58GHz Intel Baytrail-M Celeron Dual Core processor with Turbo boost up to 2.25 GHz.

VXL IQ-L

Introduced in response to a growing need for enhanced entry-level desktop performance, the IQ-L series handles a broad range of multimedia applications and is the ideal choice for users who need to run several applications at once.

Available with Windows Embedded 8 Standard (WE8S), Windows 10 IoT Enterprise and Gio6 Linux operating systems, the IQ-L series also supports leading industry protocols including Citrix HDX, VMware Horizon View and Microsoft RDP.

Frank Noon, VXL’s VP Worldwide Sales commented;

Our new IQ-L series puts VXL very much at the forefront of the highly competitive entry-level sector“. „Not only is it the ideal solution for task and knowledge users, it’s also one of the lowest cost and best value desktops available today“ he added.

With a powerful performance, provided by its on board 32GB Flash / 4GB RAM (WE8S and Windows IoT) and 8GB Flash / 2GB RAM (Gio6 Linux), the highly specified IQ-L series boasts Gigabit networking, three USBs (1 x 3.0 and 2 x 2.0), HDMI and VGA ports, Intel HD graphics processor and optional Wi-Fi and Bluetooth.

Benefiting from a space saving design and small footprint, the lightweight, 0.45Kg IQ-L series also includes a free of charge VESA mounting bracket for attaching to the rear of a monitor.

The IQ-L series come with a three-year warranty and include VXL’s Fusion Professional device manager software solution as standard.

 

Zusatzmodule in Gio6 Linux oder CloudDesktop hinzufügen (Repository Manager)

Über den Repository Manager haben Administratoren die Möglichkeit, verschiedenste Zusatzmodule sehr einfach zu installieren und aktuell zu halten. Die Palette reicht dabei von Verbindungs-Clients über diverse Browser und Messenger bis hin zu Office-Applikationen. Dadurch lässt sich die Lösung flexibel und individuell anpassen. Dieses Howto basiert auf die Firmware:  X64-G6-3.0-01-001-530-STD....

Konfiguration von Thin Clients mit Gio6 Linux oder PCs mit CloudDesktop

Bei Verwendung des Fusion UDM, müssen am Thin Client selber keine Einstellungen vorgenommen werden. Alternativ besteht die Möglichkeit einer Zero Client-Konfiguration, wobei der Client die Einstellung über eine zentrale Konfigurationsdatei erhält. Weitere Infos dazu finden Sie demnächst in einem eigenen Howto. Eine Kurzanleitung zu Gio6 Linux mit dt. Oberfläche gibt es HIER Dieses...

Besonderheiten bei der Benutzung von VXL Thin Clients mit Windows Embedded

Bei der Benutzung bzw. Konfiguration von Windows Embedded Thin Clients kommen immer wieder die gleichen Fragen bzw. Probleme, daher soll hier kurz gezielt darauf eingegangen werden: Ich kann keine Änderungen machen. Ich sehe nur einen limitiertes Windows Was für Benutzer sind vorhanden Meine Konfiguration ist nach dem Reboot wieder weg Deutsche...

VXL Instruments präsentiert Fusion Universal Device Manager Premium

VXL Fusion box

Mit Fusion UDM (Universal Device Manager) Premium bringt VXL Instruments (www.vxl.net) eine hardwareunabhängige Management-Lösung für Endgeräte unter verschiedensten Betriebssystemen auf den Markt. Die Software eignet sich für Clientgeräte jeglicher Hersteller und Bauform. Sie bietet damit die Möglichkeit, unterschiedlichste Endgeräte wie Windows- und Linux-PCs, Macs oder mobile Android- und iOS-Geräte komfortabel und effizient über eine zentrale Plattform zu verwalten.

 

Fusion UDM Premium stellt Anwendern Management-Funktionen auf Enterprise-Level zur Verfügung, setzt allerdings im Unterschied zu vielen anderen Systemen auf ein besonders transparentes Preismodell ohne versteckte Kosten: Die Lizenzen laufen nach dem Kauf unbegrenzt und gelten für die gesamte Lebenszeit des Endgeräts. Die Lösung ist grundsätzlich für Unternehmen und Organisationen jeder Größe geeignet. Die Zielgruppe sind typischerweise etwa IT-Teams, die zwischen 100 und 1.000 Anwender betreuen.

 

Neue Software-Division VXL Software

 

Fusion UDM Premium ist gleichzeitig das erste Produkt der neu gegründeten Software-Division VXL Software. In Kürze wird VXL Instruments weitere Details zu geplanten Produkten und Entwicklungen unter der Ägide von VXL Software bekanntgeben. Auch die Vertriebspartnerlandschaft in der DACH-Region soll in diesem Zuge deutlich ausgebaut werden.

 

Einfache Verwaltung heterogener IT-Infrastrukturen

 

Fusion UDM Premium ermöglicht es Administratoren und IT-Verantwortlichen, mit umfangreichen Monitoring- und Reporting-Optionen jederzeit den vollen Überblick über ihr heterogenes Endgeräte-Inventarzuhaben und alle Compliance-Regelungen bei der Software-Lizenzierung einzuhalten. Die Lösung unterstützt das einfache Ausrollen von Upgrades und Patches und bietet spezielle Sicherheits-Funktionen und Features zum frühzeitigen Erkennen möglicher Hardwareprobleme. Eine kommende Version wird zudem besondere Funktionen für die Unterstützung von BYOD-Strategien (Bring Your Own Device) in Unternehmen und Organisationen umfassen, um geschäftlich genutzte, private Geräte optimal und sicher einbinden zu können.

Die Management-Lösung unterstützt herstellerunabhängig verschiedenste Endgeräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie Windows, Mac OS X, Linux, Windows Mobile, iOS oder Android.

Fusion UDM Premium von VXL Software ermöglicht die zentrale Verwaltung praktisch aller Endgeräte im Unternehmen, ganz unabhängig von Hersteller oder Betriebssystem – vom Desktop-PC über Laptops, beliebige Thin Clients und Tablets bis hin zu Smartphones und Netzwerkgeräten wie Routern und Switches“, erklärt Gerd Büttgen, Sales Manager für Zentral- und Osteuropa bei VXL Instruments. „Neben dem Komfort zeichnet sich die Lösung durch die hohe Wirtschaftlichkeit aus. Unsere Berechnungen haben gezeigt, dass bei typischen Standard-Szenarien ein vollständiger Return on Investment innerhalb von ca. vier Monaten erreichbar ist.“

Weitere Informationen zu Fusion UDM Premium: http://www.vxlsoftware.com
Datenblatt: http://www.vxlsoftware.com/downloads/Fusion-UDM-Premium-technical-specifications.pdf
Video: https://www.youtube.com/watch?v=HEV9vfcF7C4

 

Verfügbarkeit: Fusion UDM Premium ist ab sofort über die Fachhandelspartner von VXL Instruments und bei Sphinx Computer für Wiederverkäufer erhältlich.

 

Über VXL Instruments: VXL Instruments ist einer der weltweit führenden Hersteller von Thin Client-Produkten und seit mehr als drei Jahrzehnten am Markt. Zur Produktpalette zählen Desktops, Thin Client-Laptops, integrierte TFT-Geräte und Wireless-Lösungen, die für eine Vielzahl unterschiedlicher Betriebssysteme erhältlich sind. Die innovativen Geräte bieten technisch ausgereifte Spezifikationen, attraktives Design und zeichnen sich neben einem langen Lebenszyklus auch durch ein besonders interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Australien, Deutschland, Frankreich, USA, Indien und Großbritannien und beschäftigt weltweit über 300 Mitarbeiter. www.vxl.net

VXL Instruments präsentiert neue Thin-Client-Serie Itona IQ-B

IQ-B Quad-Core Thin Client

Der Thin-Client-Hersteller VXL Instruments (www.vxl.net) stellt mit der neuen Produktserie Itona IQ-B leistungsstarke Desktop-Thin-Clients mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis vor. Durch einen Quad-Core-Prozessor eignen sich die Geräte, die mit verschiedenen Betriebssystemen ab ca. 270 Euro zzgl. MwSt.  verfügbar sind, auch für anspruchsvolle Einsatzszenarien. Anwender können 3D-, Multimedia-, Video- und CAD-Applikationen nutzen. Gleichzeitig sind ausreichende Leistungsreserven vorhanden, um mehrere aufwendige, ressourcenintensive Anwendungen parallel auszuführen.

 

System-on-Chip-Plattform (SoC) mit bis zu 2.4 GHz

 

Kern der VXL Itona IQ-B-Reihe ist die Intel „Bay Trail“ Plattform mit integrierter HD-Grafik. Die mit 2.0 GHz getaktete Celeron Quad-Core-CPU läuft durch Turbo-Boost-Technologie mit bis zu 2.4 GHz. Speicherseitig stehen vier GB RAM und 16 GB Flash zur Verfügung. Die IQ-B-Modelle sind mit Anschlussmöglichkeiten für alle gängigen Peripheriegeräte ausgestattet, darunter insgesamt sechs USB 2.0-Ports, ein USB 3.0-Anschluss und eine serielle Schnittstelle. Bildschirme können via VGA und HDMI (DVI-D per Adapter) angeschlossen und mit Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 betrieben werden. Gigabit-Ethernet sorgt für die problemlose Einbindung ins Netzwerk. Die Stromversorgung der energiesparenden, lüfterlosen Geräte erfolgt über ein externes Netzteil, was die Wartung erleichtert und zusätzliche Flexibilität sichert. Über eine optional erhältliche Halterung ist die Montage an die Rückseite eines Monitors möglich.

 

Vielfältige Auswahl beim Betriebssystem

 

VXL Instruments bietet die neuen Itona IQ-B Thin Clients mit verschiedenen Betriebssystemen an. Zur Wahl stehen Windows Embedded 8 Standard, Windows Embedded 7 Standard sowie VXL Gio Linux in der kürzlich vorgestellten, grundlegend aktualisierten Version 6. Unterstützt werden alle gängigen Protokolle wie beispielsweise Citrix HDX 3D, VMware Horizon View oder Microsoft RDP inklusive RemoteFX.

 

Zentrale Administration

 

Die Thin Clients können mit dem hardwareunabhängigen Gerätemanager VXL Fusion zentral verwaltet werden. Die Lösung bietet Features wie Echtzeit-Diagnose, Monitoring, Fehlerbehebung, Updates aus der Ferne und eine schnelle Konfiguration der Clients. Da herstellerunabhängig verschiedenste Geräte und Betriebssysteme unterstützt werden, eignet sich VXL Fusion auch als zentrales Managementtool in heterogenen IT-Infrastrukturen.

 

Mit Einstiegspreisen von knapp 270 Euro zzgl. MwSt. liegen die neuen Itona IQ-B-Modelle in einem Segment in dem bislang fast nur Thin Clients mit Single- oder Dual-Core-CPU erhältlich waren“, sagt Gerd Büttgen, Sales Manager für Zentral- und Osteuropa bei VXL Instruments. „Angesichts enger Budgets in vielen IT-Abteilungen ist dies gerade durch die zusätzlichen Möglichkeiten in Verbindung mit der Managementsoftware VXL Fusion eine interessante Alternative.“

 

Preis und Verfügbarkeit:

 

Die VXL Itona IQ-B-Serie ist ab sofort über die Fachhandelspartner von VXL Instruments und bei Sphinx Computer für Wiederverkäufer erhältlich. Die Endkunden-Listenpreise starten bei ca. 270,- Euro zzgl. MwSt. und Versandkosten. Die exakten Konditionen sind abhängig vom Dollarkurs. Aktuelle Angebote sind über die VXL-Partner erhältlich. VXL Instruments bietet auf die Thin Clients standardmäßig eine Garantie von drei Jahren und verfügt über ein weltweites Vertriebs- und Support-Netzwerk mit drei Service-Zentren in Europa, den USA und Indien.

 

Über VXL Instruments: VXL Instruments ist einer der weltweit führenden Hersteller von Thin Client-Produkten und seit mehr als drei Jahrzehnten am Markt. Zur Produktpalette zählen Desktops, Thin Client-Laptops, integrierte TFT-Geräte und Wireless-Lösungen, die für eine Vielzahl unterschiedlicher Betriebssysteme erhältlich sind. Die innovativen Geräte bieten technisch ausgereifte Spezifikationen, attraktives Design und zeichnen sich neben einem langen Lebenszyklus auch durch ein besonders interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Australien, Deutschland, Frankreich, USA, Indien und Großbritannien und beschäftigt weltweit über 300 Mitarbeiter. www.vxl.net